| 02:45 Uhr

Schule und Kulturverein sind ein gutes Gespann

Stolz präsentiert Gabriele Kube das Modell des Zollhauses, dahinter Karin Rudys.
Stolz präsentiert Gabriele Kube das Modell des Zollhauses, dahinter Karin Rudys. FOTO: Heinz Hirschfeld/hir1
Bernsdorf. Etwa 130 Exponate werden am Sonntag in der Schülergalerie im Vereinshaus "Grüner Wald" Bernsdorf zu sehen sein. Somit fördert und fordert der Kulturverein Bernsdorf die Kreativität der Schüler der Freien Oberschule Bernsdorf. hir1

Die Arbeiten sind in den Klassen 5 bis 10 im laufenden Schuljahr im Fach Kunst entstanden.

Besonders bemerkenswert für die Teamfähigkeit der Schüler war die Zusammenarbeit im Neigungskurs der Klasse 7 mit der AG Stadtgeschichte Bernsdorf. So entstanden Modelle historischer Gebäude und Mahnmale der Stadt. Die Palette reicht vom Zollhaus über die evangelische Kirche bis hin zum Kriegerdenkmal. Zu sehen sind Porträts, an denen verschiedene Schüler der Klasse 8 malten.

Der Klasse 10 hatte es die abstrakte Kunst angetan. Hier wurden mehrere Bilder zu einem ungewöhnlichen Format mit hoher Wirksamkeit zusammengesetzt. Wie stolz die Kunstfachlehrerin Gabriele Kube auf ihre Schüler und deren Ideen zur Umsetzung der verschiedensten Kunstwerke ist, merkt man ihr an.

Zum Tag der Ausstellungseröffnung am Sonntag, 12. März, 14 Uhr, wird die Klasse 8, gemeinsam mit den Eltern, ein Galeriecafé anbieten. Ebenso wichtig wie die Kunstobjekte ist die Kunstpräsentation. Wie schon in den vorangegangenen Ausstellungen spielte hier der Kulturverein in Zusammenarbeit mit der Schule ein große Rolle.

Die Schülergalerie wird auch an den beiden Folgesonntagen von 14 bis 18 Uhr zu sehen sein.