Der 21-Jährige war laut Polizei mit seinem Opel auf der Elsterstraße in Richtung Nardt unterwegs und hatte zusammen mit seinen drei Insassen laute Knalle und Mündungsblitze wahrgenommen. An einer Tankstelle an der Spremberger Chaussee kontrollierte eine alarmierte Streife des örtlichen Reviers den weißen BMW und dessen 21-jährigen Fahrer.

Im Auto entdeckten die Beamten eine Schreckschusspistole samt zugehöriger Munition. Eine Erlaubnis zum Führen der Waffe besaß der Beschuldigte nicht. Die Beamten stellten die Pistole und Munition sicher. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.