| 02:44 Uhr

Schüler setzen Austausch fort

Musiklehrerin Kerstin Lieder (links) übt mit den Schülern Frühlingslieder.
Musiklehrerin Kerstin Lieder (links) übt mit den Schülern Frühlingslieder. FOTO: Katrin Demczenko/dcz1
Hoyerswerda. Ein fast vier Jahrzehnte dauernder Kontakt zwischen Hoyerswerda und Nowa Sol wird in dieser Woche weitergeführt. Derzeit sind Schüler des Baczynski-Lyzeums aus Nowa Sol Gäste bei Schülern des Lessing-Gymnasiums. Katrin Demczenko/dcz1

Sie erarbeiten ein Kulturprogramm, machen aber auch gemeinsame Ausflüge. Finanziert wird der Austausch von der Deutsch-Polnischen Gesellschaft.

Die zehn polnischen Deutsch-Schüler üben zusammen mit 32 deutschen Gymnasiasten Spielszenen und Lieder ein, die am Freitag aufgeführt werden. In den drei Spielszenen steht der Abbau von Vorurteilen im Mittelpunkt, erklärt Zehnklässlerin Maxi Beier. Die Mitglieder des Jugendchores proben mit den jungen Polen englische, polnische und deutsche Frühlingslieder. Manche treffen sich nicht zum ersten Mal: Paulina Hawryliszin trifft ihren Gast wieder, der beim Treffen in Nowa Sol bei ihr wohnte. Das Mädchen lernt seit acht Jahren Deutsch und nutzt jede Möglichkeit, ihre im Unterricht erworbenen Kenntnisse zu vertiefen. Tom Seidelts Familie ist Gastgeber der 17-jährige Julia Rosinska. Der Zehnklässler will in Polen ein Schüleraustauschjahr machen und nutzt schon jetzt jede Möglichkeit, Näheres über den polnischen Alltag zu erfahren. Ein Urlaub mit seiner Oma an der Ostseeküste sei da nicht genug, findet er.

Julia Rosinska hingegen weilt erstmals in Deutschland und will vor allem Kontakte zu Gleichaltrigen knüpfen und Neues kennenlernen, wie Dresden und die Krabatmühle Schwarzkollm. "Durch Schulpartnerschaften bekommen Jugendliche Kontakt zu anderen Ländern", hebt der Lehrer Dirk Meliß den Vorteil hervor.