Auch die anderen VfBW-Teams zeigten mehr Schatten als Licht - und so mussten sich die Blau-Weißen am Wochenende mit einer geringen Punkteausbeute zufrieden geben.

Sachsenklasse Ost Damen: VfB Görlitz - VfBW Hoyerswerda 3:1
Wieder mit der Stammformation angetreten, wollten die Damen der Blau-Weißen beim Tabellenvorletzten eigentlich zwei Punkte einfahren. Leider fehlte dem VfBW-Sechser der Ehrgeiz und die Einsatzbereitschaft von vor zwei Wochen, als man noch den Spitzenreiter Dippoldiswalde klar mit 3:0 hatte bezwingen können.
Obwohl das Spiel mit zwei hervorragenden Blockaktionen von Linda Klaua begann, agierte das Team anschließend nicht nur auf dieser Position glücklos. Nach dem 1:1-Satzausgleich hofften die Gäste zwar noch auf die Wende. Doch als sie im dritten Satz einen 22:19-Vorsprung aus der Hand gaben und mit 24:26 verloren, kamen sie völlig aus dem Tritt. Schwache Ball-Annahme, schlechtes Stellungsspiel und ein fehlender Mittelblock summierten sich zur schlechtesten Saisonleistung, sodass der VfBW-Auftritt in der östlichsten Stadt Deutschlands schnell beendet war.
VfBW spielte mit: Karg, L. Klaua, Schleiernick, Widera, Rosemann, Frenzel, Köhler, M. Klaua

Ostsachsenliga Herren: VfBW Hoyerswerda II - TSG Kraftwerk Boxberg II 2:3; VfBW Hoyerswerda II - SV Einheit Kamenz 3:2
Erneut schafften es die Gastgeber nicht, die Reserve aus Boxberg/Weißwasser zu besiegen. Dafür gelang der Mannschaft um Christian Springer aber immerhin der zweite Saisonsieg über den alten Angstgegner aus der Lessingstadt Kamenz.

Ostsachsenklasse Herren: VfBW Hoyerswerda III - TuS Einheit Niesky II 1:3; VfBW Hoyerswerda III - BSV Blau-Gelb Bautzen II 3:1
Obwohl das Team sich mit dem Kreisklassespieler Frank Jentsch und Rückkehrer Stefan Doman im Angriff verstärken konnte, hatte man mit dem Spitzenteam aus Niesky wenig entgegen zu setzen. Schwächen in der Ballannahme und in der Blockabwehr nutze der Gegner gnadenlos aus und erteilte den Gastgebern eine echte Lektion.
Wesentlich besser lief es im 2. Heimspiel an diesem Tag. Stefan Doman zeigte sich nun fast so gut, wie zu seinen besten Zeiten; und auch der Auftritt von Frank Jentsch konnte überzeugen. Leider wird sich sein Einsatz noch negativ auf das Ergebnis auswirken, denn er war in diesem Spiel ohne Spielgenehmigung aufgelaufen - ein Fehler, den der VfBW-Kapitän auf seine Kappe nehmen muss.

Kreisklasse Hoyerswerda/Westlausitz Herren:
Beim SV Einheit Kamenz treten heute der SV Lohsa und VfBW Hoyerswerda IV an. Beginn ist um 20 Uhr in der Sporthalle der 3. Mittelschule in der Humboldtstraße. (fl)