| 07:25 Uhr

Scheune und Autos bei Bautzen abgebrannt

Großalarm in der Nacht zu Montag. Gegen 1:30 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Rammenau, Geißmannsdorf und Bischofswerda zu einem PKW-Brand an der Waldscheibe alamiert.
Großalarm in der Nacht zu Montag. Gegen 1:30 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Rammenau, Geißmannsdorf und Bischofswerda zu einem PKW-Brand an der Waldscheibe alamiert. FOTO: Rocci Klein (Rocci Klein)
Hoyerswerda. Einen Großbrand hat die Feuerwehr in der Nacht zum Montag in Rammenau bei Bautzen bekämpft. In Flammen standen eine Scheune und ein Carport. Ein Übergreifen auf das angrenzende Wohnhaus konnte knapp verhindert werden. bob

Wie die Leitstelle in Hoyerswerda am Morgen bestätigte, wurde der Alarm gegen 1.30 Uhr ausgelöst. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Rammenau, Geißmannsdorf und Bischofswerda wurden nach Rammenau gerufen, weitere Wehren der Umgebung nachgeordert. Vor Ort brannten eine Scheune und ein Carport. Die Wehren versuchten zunächst, ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus zu verhindern. Das dort lebende ältere Ehepaar wurde in Sicherheit gebracht. Anschließend wurde das Feuer Schritt für Schritt zurückgedrängt und gelöscht.

Die Scheune brannte komplett nieder, zwei Pkw im Carport ebenso. Der Einsatz dauerte bis in die Morgenstunden. Eine Schadensbilanz liegt noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.