"Der Wolf konnte in die mit Elektrodraht umzäunte Koppel eindringen, da das Weidestromgerät defekt war und der Draht nicht unter Strom stand.” Bei Klein Priebus (NOL) wurde vorgestern ebenfalls ein totes Schaf gefunden. "Hier konnte allerdings nicht zweifelsfrei ermittelt werden, ob das Schaf von einem Wolf oder einem Hund gerissen wurde”, heißt es in der Mitteilung. Der Schafhalter wird entschädigt.