ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:15 Uhr

Sächsische Ornithologentagung
Vogelschutz steht im Fokus der Ornithologentagung

Neschwitz. Die Veranstaltung des Nabu Sachsen beginnt am Freitag mit einer Exkursion an die Talsperre Bautzen.

Die 11. Sächsische Ornithologentagung findet am 9. und 10. November in Neschwitz statt. Der Naturschutzbund (Nabu) Sachsen stellt sie unter das Thema „Avifaunistik und Vogelschutz“.

Die Tagung spannt dabei laut Nabu den Bogen von der Arterfassung über Biologie und Ökologie von Arten und Artengruppen bis hin zum Vogelschutz. In Vorträgen legen Referenten am Samstag, 10. November, unter anderem Monitoring-Ergebnisse zu häufigen Brutvogelarten in Sachsen dar und geben Einblick in sächsische Möwenkolonien sowie die Verbreitung des Bienenfressers. Der Beitrag „Betreuung seltener Brutvogelarten am Beispiel des Weißstorches“ beschäftigt sich zudem mit dem Nabu-Wappentier.

Die Fachtagung beginnt bereits am Freitag, 9. November, um 14 Uhr mit einer Exkursion an die Talsperre Bautzen. Treffpunkt ist der Parkplatz am Stausee in Quatitz. Am Freitagabend wird 19 Uhr der Film „Wildes Deutschland – Die Lausitz“ im Herrschaftlichen Gasthof Neschwitz gezeigt. Der Filmautor Axel Gebauer ist dabei zu Gast.

Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen, um formlose Anmeldung per E-Mail an landesverband@NABU-Sachsen.de wird gebeten. Die Teilnahme für Nabu-Mitglieder ist frei (bitte NABU-Ausweis mitbringen), für Nichtmitglieder wird eine Tagungsgebühr von zehn Euro erhoben.

Veranstaltungsort der Tagung: Herrschaftlicher Gasthof Neschwitz, Marktplatz 9,

Einlass: Freitag, 9. November, ab 18.30 Uhr, Beginn 19 Uhr

Samstag, 10. November, ab 8.30 Uhr , Beginn 9.30 Uhr, Tagungsende: 16 Uhr.

Weitere Infos sowie der Flyer mit detailliertem Programm sind zu finden unter https://sachsen.nabu.de/news/2018/25153.html.