ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:58 Uhr

Steigende Kosten für Kitas
Riesen-Haushaltsloch in Hoyerswerda

Hoyerswerda. Damit hat die Stadt nicht gerechnet: Durch Tariferhöhungen bei acht Hoyerswerdaer Kitas und die Senkung des Betreuerschlüssels bekommt der Haushalt der Stadt Hoyerswerda unerwartet eine kräftige Schlagseite. Dienstag sollen Mehrkosten von mehreren Hunderttausend Euro beschlossen werden. Von Sascha Klein

Die Stadt Hoyerswerda muss rund 775.000 Euro zusätzlich für seine Kitas ausgeben. Das reißt ein großes Loch in die Kassen. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, ist eine Summe in Höhe von 900.000 Euro nötig, um unter anderem gestiegene Personalkosten (380.000 Euro) zu decken sowie Aus- und Nachzahlungen aus früheren Haushaltsjahren in Höhe von 398.000 Euro zu begleichen. Ein Grund für die steigenden Kosten: Bisher waren die Tariferhöhungen für Kita-Personal im laufenden Haushaltsjahr nicht berücksichtigt worden, heißt es. Insgesamt treffe das auf acht Kindergärten zu, die in Trägerschaft der AWO, des Sportbundes Lausitzer Seenland sowie der Lebenshilfe sind. Der Mehrbedarf bei den Personalkosten resultiere auch aus der Senkung des Betreuerschlüssels. Das bedeutet: Mehr Erzieher betreuen weniger Kinder bei gleichbleibender Kinderzahl. Also fallen dadurch mehr Arbeitsstunden an. Zur Deckung der Mehrkosten stehen nur etwa 127.000 Euro zur Verfügung.