ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:32 Uhr

Strukturwandel in der Lausitz
Richtfest für neues Kompetenzzentrum

 So soll das neue Kompetenzzentrum am südlichen Rand des Industrieparks Schwarze Pumpe aussehen. Ziel ist, dass das Gebäude im Frühjahr 2020 fertig ist.
So soll das neue Kompetenzzentrum am südlichen Rand des Industrieparks Schwarze Pumpe aussehen. Ziel ist, dass das Gebäude im Frühjahr 2020 fertig ist. FOTO: ASG Spremberg
Spreetal/Schwarze Pumpe. Gebäude im Industriepark Schwarze Pumpe soll im ersten Quartal 2020 einzugsbereit sein. Von Sascha Klein

Am Donnerstag, 22. August, findet das Richtfest für das „Kompetenzzentrum für Gründer und Gewerbe“ am Industriepark Schwarze Pumpe statt. Wie die Altstadtsanierungsgesellschaft (ASG) Spremberg als Managerin des Industrieparks mitteilt, werden unter anderem Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer und Bautzens Landrat Michael Harig (beide CDU) erwartet. Die Errichtung des Kompetenzzentrums für Gründer und Gewerbe gilt als ein wesentlicher Beitrag des Zweckverbandes Industriepark Schwarze Pumpe für die wirtschaftliche Entwicklung der Lausitz, betont die ASG.

„Wir sind davon überzeugt, mit dem Kompetenzzentrum wichtige Impulse für den dringend erforderlichen Technologietransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sowie dem Gründungsgeschehen zu liefern“, erklärt ASG-Geschäftsführerin Petra Lehmann.

Das Gebäude wird zweigeschossig und soll 23 vermietbare Büroeinheiten bekommen. Diese werden jeweils etwa 20 Quadratmeter groß. Im Obergeschoss ist ein 165 Quadratmeter großer Veranstaltungsraum geplant, der mittels Trennwänden teilbar ist.

In der Werkhalle nebenan soll es zwölf einzeln und zusammen vermietbare Werkstattbereiche mit jeweils 96 Quadratmetern geben. Zudem gibt es dort vier Doppelwerkstätten mit je 191 Quadratmetern sowie im Obergeschoss vier Meisterbüros.

Das Kompetenzzentrum kostet nach ASG-Angaben etwa 6,6 Millionen Euro. Im Mai dieses Jahres sagte Petra Lehmann der RUNDSCHAU, dass sie zur Eröffnung bereits mit einer guten Auslastung rechne. Daran habe sich auch ein Vierteljahr später nichts geändert.

 So soll das neue Kompetenzzentrum am südlichen Rand des Industrieparks Schwarze Pumpe aussehen. Ziel ist, dass das Gebäude im Frühjahr 2020 fertig ist.
So soll das neue Kompetenzzentrum am südlichen Rand des Industrieparks Schwarze Pumpe aussehen. Ziel ist, dass das Gebäude im Frühjahr 2020 fertig ist. FOTO: ASG Spremberg