Am Samstag eilten gegen 16.30 Uhr Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem gemeldeten Küchenbrand in eine Reihenhaussiedlung in der Kolonie im Lohsaer Ortsteil Weißkollm. Dort hatte die 80-jährige Wohnungseigentümerin Essen gekocht.

Aus bisher nicht bekannten Gründen vergaß sie vermutlich das auf dem Elektroherd stehende Essen. Dadurch kam es zu einer starken Rauchentwicklung, informiert die Polizei.

Zwei auf das Geschehen aufmerksam gewordene Nachbarinnen (27 und 50 Jahre) eilten der Seniorin zu Hilfe. In der Folge atmeten alle drei Frauen Rauchgas ein und mussten ambulant versorgt werden. Nach erfolgter Durchlüftung war die Wohnung weiter bewohnbar. Sachschaden entstand nicht.

Die Integrierte Rettungsleitstelle schickte neben der ortsansässigen Wehr auch die freiwilligen Feuerwehren aus Lohsa und Friedersdorf sowie die Berufsfeuerwehr Hoyerswerda in den Einsatz.