Von Anja Guhlan

„Leinen los“ heißt es am kommenden Wochenende am Geierswalder See. Von Sonnabend bis Sonntag werden auf dem etwa 650 Hektar großen See, der einer der besten Segelreviere im Lausitzer Seenland ist, die Kinder- und Jugendsegelregatta „Goldener Geier“ ausgetragen. „Der Geierswalder See bietet wirklich gute Segelbedingungen“, erklärt Hagen Busch vom 1. Wassersportverein Lausitzer Seenland, der die Regatta inzwischen zum 19. Mal ausrichtet. „Der Goldene Geier zählt als einer der größten Kinder- und Jugendsegelregatten in Sachsen“, sagt Busch weiter.

60 Boote und 90 Segler werden am Wochenende an den Start gehen. Das Teilnehmerfeld ist bunt gemischt. Die Jugendlichen im Alter zwischen sieben und 18 Jahren reisen aus dem gesamten Bundesgebiet und auch aus Polen und Tschechien an. Es wird an beiden Tagen sieben Wettkampffahrten geben. Es geht darum, einen ausgelegten Kurs auf dem Wasser in der richtigen Reihenfolge und möglichst schnell zu absolvieren. Nach dem Zieleinlauf erhalten die Segler Punkte. Wer am Ende die wenigsten Punkte besitzt und demnach am schnellsten im Ziel gewesen ist, gewinnt.

Laut Hagen Busch werden vier Bootsklassen an den Start gehen: die Optimisten A und B, die Cadeten und die 29er-Bootsklasse. Während es sich bei den Optimisten um eine Einstiegsbootsklasse mit Einmannboot handelt, wird es bei der 29er-Klasse anspruchsvoller. Denn dabei wird unbedingt Wind und Schnelligkeit gebraucht. Die Cadeten sind Zweimannboote.

Das Besondere in diesem Jahr: Der „Goldene Geier“ wird im Rahmen der Landesjugendmeisterschaften von Sachsen ausgetragen. Der Segel-Verband Sachsen hat entschieden, die Landesjugendmeisterschaften auf zwei Segelreviere zu verteilen. So werden nicht nur am Geierswalder See, sondern auch eine Woche später am Cospudener See bei Leipzig die Landesjugendmeister ermittelt. „Das ist natürlich eine große Ehre für uns, aber gleichzeitig auch eine große Herausforderung. Denn solch eine Regatta oder Meisterschaft ist auch immer mit viel Vorbereitung und Organisation verbunden“, erklärt Hagen Busch. Dennoch freut sich der 200 Mitglieder starke Verein auf das Wochenende. „Wir hoffen auf die optimalen Wetterbedingungen und auf reichlich Zuschauer, die die Segler anfeuern“, sagt Busch.

Die Eröffnung der Segelregatta beginnt am Sonnabend um 9.30 Uhr am Geierswalder See. Um 11 Uhr startet die erste Wettfahrt. Am Sonntag gegen 14.30 Uhr werden die Ergebnisse in einer Siegerehrung präsentiert und die Landesmeister ermittelt sein.