ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:46 Uhr

RB gibt dem HSV eine Lehrstunde

Die Bullen haben den HSV-Nachwuchs vorgeführt.
Die Bullen haben den HSV-Nachwuchs vorgeführt. FOTO: wml1
Bezirksliga, A-Junioren. HSV 1919 – SC 1911 Großröhrsdorf 1:3 (0:0). wml1

In der ersten Halbzeit beherrschten die A-Junioren das Spiel. Die Chancen wurden jedoch alle kläglich vergeben. Das sollte sich rächen. Adrian Stelzer donnerte zehn Minuten nach dem Seitenwechsel das 0:1 für den SC in die Maschen. In der 86. Minute kam der HSV durch Mathias Katholing zwar zum Ausgleich, doch nur eine Minute später bekamen die Hausherren durch Dominik Scholz den Gegentreffer zum 1:2 eingeschenkt. In der Nachspielzeit (90.+5) fuhren die Gegner einen Konter, den Dominik Scholz mit dem endgültigen Knockout für den HSV abschloss. Für die 1919-Junioren wird es damit an der Spitze eng. Verfolger Gelb-Weiß Görlitz hat nur drei Punkte Rückstand, aber auch zwei Spiele weniger auf dem Konto.

Landesliga, B-Junioren. HSV 1919 - RB Leipzig II 0:6 (0:3). Die B-Junioren des HSV haben in ihrem Heimspiel gegen RB Leipzig II eine richtige Lehrstunde erhalten. Mit drei Toren pro Halbzeit sorgten die Bullen aus der Messestadt für klare Verhältnisse. "Solche Spiele wie gegen die Sportschule muss man einfach nutzen, um mit den Augen zu klauen und etwas zu lernen", erklärte 1919-Coach Mario Tröster einen positiven Nebeneffekt.