ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:28 Uhr

Rathaus-Außenanlagen werden im Frühjahr erneuert

Hinter dem Neuen Rathaus in der Frentzelstraße entstehen auf dem Innenhof mehr als 60 Parkplätze.
Hinter dem Neuen Rathaus in der Frentzelstraße entstehen auf dem Innenhof mehr als 60 Parkplätze. FOTO: sob
Hoyerswerda. Die Außenanlagen des Neuen Rathauses in der Frentzelstraße sollen in diesem Jahr neu gestaltet werden. Das unter denkmalschutzstehende Gebäude wurde bereits in den letzten Jahren umfassend saniert. sob

Nun folgt der letzte Bauabschnitt. Der Stadtrat hat das Vorhaben in seiner jüngsten Sitzung beschlossen.

Die Sanierung umfasst im Wesentlichen den Innenhof des Rathauses. Insgesamt entstehen 62 Parkplätze, davon drei behindertengerecht. Zudem werden vier Garagen aus dem Bestand der Dillinger Straße dorthin umgesetzt. Diese werden für Dienstfahrzeuge der Verwaltung und als Lagerfläche genutzt. Vorgesehen sind weiter 44 Fahrradstellplätze mit Überdachung plus zwölf offene Stellplätze unmittelbar an den Zugängen des Gebäudes. Auf der Fläche sollen außerdem einige Bäume gepflanzt und die Beleuchtung erneuert werden. Auf dem Platz direkt vor dem Rathaus wird der baufällige Fahrradschuppen abgerissen und zusätzlich sechs Parkplätze errichtet.

Die Kosten für die Neugestaltung der Außenflächen belaufen sich auf rund 300 000 Euro. Die Zustimmung der Sächsischen Aufbaubank zur Förderung aus dem Programm städtebauliche Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen liege laut Beschlussvorlage bereits vor. Bereits im März sollen die ersten Aufträge vergeben werden. Das Rathaus wurde in den Jahren 1904/05 errichtet und wird seitdem als Verwaltungsstandort genutzt.