| 02:40 Uhr

Raser vor Schulen oft aus Region Hoyerswerda

Hoyerswerda. Auch in der zweiten August-Hälfte hat die Polizei vor Grundschulen in den Kreisen Bautzen und Görlitz die Geschwindigkeit kontrolliert. In etwa jedem achten Fall fuhren dort Autos schneller als erlaubt, teilt die Polizeidirektion Görlitz mit. red/skl

Die Beamten überprüften 982 Fahrzeuge. Die meisten Überschreitungen registrierten sie im Revierbereich Hoyerswerda. Der höchste Wert betrug 20 km/h zu viel.

Die Polizisten dokumentierten jedoch auch 22 Parkverstöße, da manche Eltern ihre Autos vollkommen "wild" vor den Schulen abstellten, um die Schützlinge bis vor die Tür zu bringen oder abzuholen.

Das Thema wird für die Polizei auch im September auf der Agenda stehen. Denn am 18. September beginnt in Sachsen die Aktion "Blitz für Kids". In der ersten Woche der 14-tägigen Verkehrssicherheitsaktion werden Schüler gemeinsam mit Polizisten vor Grundschulen das Tempo der vorbeifahrenden Fahrzeuge kontrollieren.