ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:05 Uhr

Räte kippen Rathaus-Vorschlag

Hoyerswerda.. Ein Schöpstaler Bauunternehmen hatte den Auftrag für den Abriss der ehemaligen 5. Grundschule an der Hufelandstraße schon fast in der Tasche. Doch der Stadtrat entschied sich gegen den Vorschlag der Verwaltung.

Auf Antrag der CDU/FDP-Fraktion des technischen Ausschusses bekam schließlich die BUL Sachsen mehrheitlich den Abriss-Zuschlag. „Das Unternehmen kommt nicht nur aus der Region, sondern hat auch sehr viele Lehrstellen geschaffen“ , argumentierte Bernd Anders von der schwarz-gelben Fraktion. Hinzu komme, dass das Angebot nur um 200 Euro höher sei als das der Firma aus dem Raum Görlitz. Vier Ja-Stimmen von der CDU/FDP und zwei von der SPD reichten schließlich aus, um den Auftrag mit einer Brutto-Summe von rund 125 000 Euro schließlich an die BUL zu vergeben. (ck)