ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Polnische Weihnachtsbräuche bei einem musikalischen Nachmittag

Bautzen. Die Ausländerbeauftragte des Landkreises Bautzen lädt in Zusammenarbeit mit dem Steinhaus-Verein, der polnischen Gruppe in Bautzen und dem aktuellen Volkshochschulkurs "Polnisch" zu einem musikalischen Nachmittag ein, der Freitag, 20. Dezember, um 16 Uhr im Kaminzimmer des Steinhauses beginnt. red/js

Es spielt das Ensemble "Chordophone", anschließend werden bei Kaffee und Kuchen polnische Weihnachtsbräuche und Sitten vorgestellt sowie abwechselnd polnische Volks- und Weihnachtslieder gespielt und gesungen. Anmeldung unter Telefon 03591 41086 bei Alexander Noack oder per E-Mail an auslaenderbeauftragte@lra-bautzen.de

Nach Angaben des Landratsamtes kommen die meisten EU-Ausländer in Bautzen aus dem Nachbarland Polen. Viele sind noch zu DDR-Zeiten in die Spreestadt gekommen, andere erst nach der Wende und nicht selten aus den westlichen Bundesländern dazu gezogen.

Im Landkreis Bautzen bilden die Polen mit 489 Personen die zahlenstärkste Ausländergruppe. Rechne man die Bürger mit polnischer Abstammung dazu, die die deutsche Staatsbürgerschaft haben, kommt man nach Angaben des Landratsamtes bautzen auf eine Zahl von 800 bis 900 Personen.

Den Deutsch-Polnischen Stammtisch im Steinhaus Bautzen gibt es seit Mai 2012.