ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 08:25 Uhr

Polizeieinsatz in der Spremberger Chaussee
18-Jähriger randaliert in Tankstelle

 Ein 18-jähriger hat am Montagabend in Hoyerswerda einen Polizeieinsatz ausgelöst (Symbolfoto).
Ein 18-jähriger hat am Montagabend in Hoyerswerda einen Polizeieinsatz ausgelöst (Symbolfoto). FOTO: dpa / Carsten Rehder
Hoyerswerda. In Hoyerswerda gab es in der Nacht zum Dienstag einen Angriff auf Rettungskräfte. Der junge Mann attackierte zunächst einen Rettungswagen und ging dann auf eine Tankstelle los.

Ein 18-jähriger Mann hat am späten Montagabend einen Polizeieinsatz in Hoyerswerda ausgelöst. Gegen 22.30 Uhr beschädigte der Mann zunächst einen Rettungswagen, der für ihn gerufen worden war. Aus welchem Grund und von wem die Rettungskräfte gerufen wurden, blieb zunächst unklar. Im Anschluss trat der 18-Jährige die Eingangstür einer Tankstelle in der Spremberger Chaussee ein und verwüstete ein Regal.

Alarmierte Polizisten konnten den Mann schließlich beruhigen. Mit 1,48 Promille Blutalkohol war der junge Mann stark alkoholisiert und stand offenbar unter Drogeneinfluss, sagte Philipp Marko, Sprecher der Polizeidirektion Görlitz. Der 18-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Der entstandene Sachschaden wird auf 2000 Euro beziffert.

(lhn)