Nach Angaben der Polizei ist es mehreren Beamten gelungen, vier Fahrraddiebe in Hoyerswerda zu verfolgen und das Diebesgut sicherzustellen. Bei dem Polizeieinsatz wurde den Angaben vom Samstag, 22.05.2021, zufolge, ein Polizist verletzt.
Laut Polizei hatte ein Zeuge die Polizei alarmiert. Der hatte beobachtet, dass Diebe die Schlösser von zwei Fahrrädern in Hoyerswerda in der Nähe eines Supermarkts am Kamenzer Bogen knackten.
Polizisten zweier Streifenwagen gelang es am Freitagabend, 21.05.2021, gegen halb fünf Uhr, dann vier Tatverdächtige zu stellen: zwei Frauen (24, und 25 Jahre alt) sowie zwei Männer von 22 und 38 Jahren.

Diebe in Hoyerswerda: Flucht mit gestohlenen Rädern

Diese waren laut Polizei mit den gestohlenen Rädern inzwischen Richtung Hoyerswerdaer Ortsteil Schwarzkollm unterwegs. Als Polizisten die gestohlenen Fahrräder beschlagnahmen wollten, leisteten die Verdächtigen Widerstand.
„Pfefferspray kam zum Einsatz“, heißt es dazu in einer Meldung der Polizei. Dabei habe sich ein Polizeibeamter leicht verletzt.
Der Angriff auf den Polizisten hat für die beiden Frauen und die zwei Männer Folgen: Laut Polizei wird gegen sie nun nicht nur wegen wegen besonders schweren Diebstahls, sondern auch wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.
Mehr Nachrichten zu Polizeieinsätzen und Einsätzen der Rettungskräfte und Feuerwehren finden Sie auf der Themenseite Blaulicht auf LR Online.