| 02:39 Uhr

Polizeibericht

Verletzter nach Auffahrunfall. Ein Auffahrunfall hat sich am Freitagnachmittag im Bereich Dresdener / Neue Straße in Hoyerswerda ereignet. red/pos

Wie die Polizei informiert, war ein 59-jähriger Autofahrer in der Dresdener Straße stadtauswärts unterwegs. Kurz vor der Kreuzung zur Neuen Straße musste er verkehrsbedingt halten. Der nachfolgende 83-jährige Transporterfahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Durch den Aufprall erlitt der 59-Jährige leichte Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt etwa 5000 Euro.

Autodiebstähle gescheitert. Gleich zwei Mal haben Unbekannte in der Nacht zum Samstag im WK I in Hoyerswerda zugeschlagen. In der Liselotte-Herrmann- und in der Brigitte-Reimann-Straße versuchten sie, jeweils einen VW Touran und einen VW Golf Plus zu stehlen, so die Polizei. Allerdings seien sie gescheitert. An beiden Wagen hinterließen sie einen Schaden in Höhe von insgesamt etwa 1300 Euro.

Parkmanöver endet an Hauswand. Ein Parkunfall mit erheblichem Sachschaden hat sich am Samstagvormittag in der Hoyerswerdaer Theodor-Storm-Straße ereignet. Dort wollte eine 80-Jährige ihren Pkw aus einer Parklücke manövrieren. Dabei habe sie aber zu viel Gas gegeben und die Kontrolle über den Kleinwagen verloren, beschreibt die Polizei. Sie raste über eine Wiese und kam erst an einer Hauswand zum Stehen. Der Schaden am Fahrzeug, der Hauswand und einem Balkon wird auf etwa 10 000 Euro geschätzt. Die Frau blieb glücklicherweise unverletzt.