| 02:45 Uhr

Polizeibericht

Zwei Frontlader gestohlen. Zwei Frontlader im Wert von 45 000 Euro sind in der Nacht zu Donnerstag aus der Werkstatt einer Milchviehanlage an der Blunoer Dorfaue gestohlen worden. red/js

Die Diebe entkamen mit den maximal 25 Stundenkilometer fahrenden Arbeitsmaschinen über ein nicht umzäuntes Teil des Grundstückes davon. Weil die Diebe das Vorhängeschloss am Tor der Werkstatt durch ein neues ersetzt hatten, kamen die Mitarbeiter des Betriebs erst in die Werkstatt, nachdem sie wiederum das neue Schloss aufgebrochen hatten. Der rot-weiße Frontlader des Typs Weidemann hat einen Wert von etwa 30 000 Euro, der Wert des roten Frontladers der Marke Schäfter wird mit etwa 15 000 Euro angegeben. In der Nacht zuvor war in Weißwasser ein Radlader im Wert von 6000 Euro gestohlen worden.

Einbruch in Imbiss. Am Donnerstag gegen 2.15 Uhr sind zwei Einbrecher in einen Imbiss an der Käthe-Kollwitz-Straße in Hoyerswerda eingedrungen, haben Fächer eines Tiefkühlers aufgezogen und den Inhalt durchwühlt. Angaben zur Schadenshöhe liegen bislang noch nicht vor. Eine Mitarbeiterin des Pflegeheimes an der Käthe-Kollwitz-Straße hatte die Polizei am Donnerstagmorgen informiert, dass sie zwei Verdächtige beobachtet habe, welche sich am nahegelegenen Dönerimbiss zu schaffen machten. Die Personen seien dunkel gekleidet gewesen, jedoch bereits mit ihren Fahrrädern davon gefahren.

Mutmaßliche Blau-Fahrer. Wegen des Verdachts auf Trunkenheit am Steuer ermittelt die Polizei gegen zwei Autofahrer, die am Mittwochmorgen in der Straße zum Industriegelände Hoyerswerda sowie am Donnerstag gegen 4.20 Uhr in der Käthe-Kollwotz-Straße gestoppt wurden. Der 49-Jährige pustete am Mittwoch 0,52 Promille ins Röhrchen und hat nun mit einer entsprechenden Anzeige zu rechnen. Der 40-Jährige, der mit seinem Wagen auf der Käthe-Kollwitz-Straße unterwegs war, pustete bei einem freiwilligen Atemalkoholtest 1,52 Promille.