(red(br) Die Parkplätze Am Eichelberg und Rödertal an der Autobahn 4 in Fahrtrichtung Dresden waren bereits am Montagnachmittag wieder überfüllt. Wie die Polizei mitteilt, hatte ein Lkw-Fahrer in seiner Verzweiflung daraufhin sein Fahrzeug auf dem Seitenstreifen abgestellt. Weil das lebensgefährlich sei, habe eine Streife der Autobahnpolizei dies dem Fahrer klargemacht und ihn ins Gewerbegebiet Ottendorf-Okrilla verwiesen. Doch auch in der Nacht weckten die Beamten drei Fernfahrer, deren Lkw nicht mehr auf den Parkplatz Rödertal gepasst und die deshalb ebenfalls widerrechtlich und gefählich auf dem Seitenstreifen geparkt hatten. Die Polizisten verwiesen die Betroffenen Brummifahrer in das nahe gelegene Gewerbegebiet von Ohorn zum Parken und Einhalten der Ruhezeiten.