(skl) Die Polizei hat am Mittwochnachmittag einen mutmaßlichen Ladendieb in einem Supermarkt in der Straße E im Hoyerswerdaer Industriegelände gestellt.

Der 42-Jährige hatte Waren im Gesamtwert von 130 Euro bei sich, teilt die Polizeidirektion Görlitz am Donnerstag mit. Ein Mitarbeiter hatte die Polizei über den Ladendiebstahl informiert. Der Zeuge hatte den 42-Jährigen zum wiederholten Mal beim Einstecken von verschiedenen Waren beobachtet. Deshalb erwarteten den Verdächtigen nach dem Passieren der Kassenzone bereits Beamte und konfrontierten ihn mit seiner Tat, so die Polizei weiter.