(skl) Die Polizei hat während einer Verkehrskontrolle am Montagvormittag in Lohsa innerhalb von fünf Stunden 59 Temposünder überführt.

Schnellster Autofahrer ist ein Fahrer eines Suzuki mit Görlitzer Kennzeichen gewesen. Er sei mit 81 km/h geblitzt worden und war damit 31 km/h zu schnell unterwegs. Ihm drohen 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte und einen Monat Fahrverbot. Von 59 Geblitzten müssen 54 Fahrer mit einem Verwarngeld rechnen, fünf mit einem Bußgeld. Wie die Polizeidirektion mitteilt, ist auf der S 108 – der Ortsdurchfahrt – beidseitig kontrolliert worden. Insgesamt seien es rund 1400 Fahrzeuge gewesen. An der Stelle gelte Tempo 50.