| 17:42 Uhr

Hoyerswerda
Polizei warnt vor Trickdieb-Duo in Hoyerswerda

Hoyerswerda. Sie bitten um Einlass und bestehlen dann die Bewohner. Die Polizei warnt vor zwei betrügerischen Frauen in der Hoyerswerdaer Region. Von Sascha Klein

Die Polizei warnt vor Trickdieben, die in der Region zwischen Hoyerswerda und Königsbrück mehrfach in Erscheinung getreten sind. Die Masche der Täter ähnelt sich sehr, teilt die Polizeidirektion Görlitz mit. So klingelten beispielsweise in Königsbrück zwei Frauen an der Wohnungstür eines 77-Jährigen und baten darum, die Toilette benutzen zu dürfen. Der Rentner ließ sie hinein. Eine der Damen verwickelte ihn in ein Gespräch, während die Zweite den unbeobachteten Moment ausnutzte, um nach der Brieftasche des Hausherren zu suchen. Sie steckte sich einen dreistelligen Bargeldbetrag ein.

Ähnliches geschah am Samstag auch einer 90-Jährigen in Hoyerswerda. Nachdem die Seniorin die Tür geöffnet hat, an der geklingelt worden war, sollen sie zwei unbekannte Frauen zu Boden geschubst haben. Aus dem Schlafzimmer stahlen sie Schmuckstücke im Wert von etwa 1000 Euro.

Die Betroffenen konnten die Täterinnen gut beschreiben. Sie sollen etwa 30 bis 40 Jahre alt, circa 1,60 Meter bis 1,70 Meter groß sein und gebrochen Deutsch sprechen. Untereinander könnten sie polnisch gesprochen haben. Beide waren dunkel gekleidet und trugen ein Kopftuch. Eine der beiden Frauen hatte wohl einen blonden geflochtenen Zopf.

Die Polizei rät zur Vorsicht und gesundem Misstrauen, wenn Fremde an der Tür klingeln und um Einlass bitten. Das Vortäuschen von Notsituationen und Hilfsbedürftigkeit ist eine beliebte Masche von Trickdieben, um in Wohnungen zu kommen. Besonders ältere Menschen werden gezielt als Opfer ausgewählt. Wer Hinweise auf das diebische Duo hat, sollte sich unter der Telefonnummer 03571 4650 an die Polizei in Hoyerswerda oder jede andere Dienststelle wenden.