| 02:39 Uhr

Polizei und Lausitzhalle mit Stadtfest zufrieden

Hoyerswerda. Mehr als zufrieden hat sich die Lausitzhalle als Veranstalter des 22. Stadtfestes Hoyerswerda mit dem Verlauf des Volksfestes gezeigt. Catrin Würz

An allen drei Tagen sei man ersten Schätzungen zufolge an die Besucherresonanz vom Vorjahr gekommen. 2016 waren insgesamt rund 50 000 Besucher auf dem Festgelände gewesen. "Wir sind sehr glücklich, dass es wieder ein fröhliches und überwiegend friedliches Fest war", sagt Lausitzhallen-Geschäftsführer Dirk Rolka.

Die Polizei trifft eine ähnliche Einschätzung. Ihr Einschreiten war allerdings in einigen wenigen Fällen trotzdem notwendig. Die Beamten des örtlichen Reviers nahmen zwischen Freitagabend und Sonntagabend insgesamt sechs Personen in Gewahrsam, die zumeist übermäßig alkoholisiert waren und daher im Revier ihren Rausch ausschliefen. Im Zusammenhang mit den Feierlichkeiten registrierte die Polizei insgesamt neun Straftaten wegen Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch, Beleidigung vor sexuellem Hintergrund und einem Verkehrsunfall, bei dem der Verursacher unter Drogeneinfluss stand.