| 16:56 Uhr

Polizeibericht
Polizei stellt mutmaßliche Autodiebe an der Autobahn

Einer der gestohlenen Sprinter.
Einer der gestohlenen Sprinter. FOTO: Polizei
Kodersdorf. (red/br) Polizisten der Gemeinsamen Fahndungsgruppe von Landes- und Bundespolizei Bautzen haben am Dienstagmorgen auf der Autobahn 4, Richtung Görlitz, zwei mutmaßliche Autodiebe auf frischer Tat vorläufig festgenommen.

Zwei zivile Streifen hatten einen guten Riecher, als sie jeweils einen Sprinter an den Anschlussstellen Kodersdorf und Nieder Seifersdorf von der Autobahn lotsten, heißt es im Polizeibericht.

Die genaue Prüfung der beiden Mercedes habe ergeben, dass gefälschte Kennzeichen angebracht worden waren. Die Mietwagen waren in Jena gestohlen worden. Am Wochenende zeigten die Nutzer die Diebstähle bei der thüringischen Polizei an.

In den beiden Transportern befand sich je ein 34-jähriger Fahrer. Bei beiden Lenkern klickten die Handschellen. Die Polizisten stellten die Kastenwagen sicher. Kriminaltechniker gingen auf Spurensuche. Die Soko Kfz befasst sich mit den weiteren Untersuchungen zu dem Diebstahl. Die Ermittlungen dauern an.