Der Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hat am späten Mittwochabend in Teichnitz die Polizei alarmiert. Bei seiner Kontrolle auf einem Firmengrundstück an der Neuteichnitzer Straße entdeckte er die Folgen einer Straftat. Unbekannte hatten an sechs Transportern eines Paketdienstes die Reifen zerstochen. Insgesamt 19 Pneus waren platt. Allein der Sachschaden belief sich auf mehr als 3000 Euro.

„Einige Kunden im Raum Bautzen und Umgebung werden deswegen heute wahrscheinlich keine Pakete erhalten“, bestätigt Thomas Knaup, der Sprecher der Polizeidirektion Görlitz. red/dh