Diese stahlen einer Familie aus Hoske ihren vor dem Grundstück geparkten Skoda Octavia. Der Zündschlüssel steckte im Schloss. Die Ehefrau des 39-jährigen Fahrzeughalters rief umgehend die Polizei und verständigte anschließend ihren Vater, mit dessen Auto der Geschädigte die Diebe in Richtung Rachlau verfolgte. Inzwischen hatte ein Streifenwagen des Revieres Bautzen Sichtkontakt zu dem Skoda.

Die Autodiebe flüchteten daraufhin mit hoher Geschwindigkeit in Richtung der S 100. In der Bloaschützer Baustelle rammten sie einen Mercedes und verursachten kurze Zeit später am Abzweig Jannowitz einen weiteren Unfall. Bilanz: Der 55-jährige Fahrer und seine dreijährige Enkeltochter erlitten schwere, seine 51-jährige Ehefrau und eine weitere dreijährige Enkelin leichte Verletzungen.

Die Autodiebe ließen den demolierten Skoda an der Unfallstelle zurück und flüchteten zu Fuß weiter. Erst nach mehreren Warnschüssen konnte das Duo festgenommen werden. Der 26-jährige Fahrer war bereits bis 2012 wegen Eigentumsdelikten inhaftiert. An den Autos entstand ein Schaden von rund 30 000 Euro.