Ein Bewohner des Asylbewerberheimes Hoyerswerda hat am Montagabend einen Mitbewohner und den Wachschutz bedroht. Zuvor hatte der Mann aus Pakistan (37) mit einem Messer sämtliche Kabel im Flur und an den WLAN-Routern zertrennt. Polizeistreifen ergriffen den Mann und nahmen ihm das Messer ab. Der Beschuldigte muss sich nun wegen Sachbeschädigung und Bedrohung verantworten, teilt Polizeisprecher Torsten Jahn mit.