Bildergalerie Polizei-Großeinsatz in Berufsschulzentrum Hoyerswerda

Polizei stürmt mit Waffen in die Schule.
© Foto: Henry Gbureck
Laut ersten Informationen handelt es sich um eine derzeit unklare Bedrohungslage im Schulgebäude.
© Foto: LN/Jens Kaczmarek | Jens Kaczmarek
Ein Großaufgebot von Polizei und Rettungsdienst wurde am Dienstagmittag zum Beruflichen Schulzentrum "Konrad Zuse" in Hoyerswerda gerufen.
© Foto: LN/Jens Kaczmarek | Jens Kaczmarek
Entsprechende Einsatzkräfte seien vor Ort und das Einsatzgebiet weiträumig abgesperrt.
© Foto: LN/Jens Kaczmarek | Jens Kaczmarek
Es soll eine schriftliche Drohung gegeben haben.
© Foto: LN/Jens Kaczmarek | Jens Kaczmarek
Es sind zahlreiche Polizeieinheiten aus der Umgebung sowei alle Katastrophenschutzeinheiten des Rettungsdienstes vor Ort.
© Foto: Lausitznews.de/ Jens Kaczmarek | lausitznews.de
Die Käthe-Kollwitz-Straße sowie umliegende Straßen sind derzeit voll gesperrt.
© Foto: LN/Jens Kaczmarek | Jens Kaczmarek
Es sind zahlreiche Polizeieinheiten aus der Umgebung sowei alle Katastrophenschutzeinheiten des Rettungsdienstes vor Ort.
© Foto: Lausitznews.de/ Jens Kaczmarek | lausitznews.de
Die rund 900 Schüler wurden klassenweise aus der Schulzentrum heraus geleitet und die Personalien erfasst.
© Foto: Lausitznews.de/ Jens Kaczmarek | lausitznews.de
Es sind zahlreiche Polizeieinheiten aus der Umgebung sowei alle Katastrophenschutzeinheiten des Rettungsdienstes vor Ort.
© Foto: Lausitznews.de/ Jens Kaczmarek | lausitznews.de
Ein Bereitstellungraum wurde eingerichtet, um für weitere Maßnahmen gerüstet zu sein
© Foto: LN/Jens Kaczmarek | Jens Kaczmarek
Die rund 900 Schüler wurden klassenweise aus der Schulzentrum heraus geleitet und die Personalien erfasst.
© Foto: Lausitznews.de/ Jens Kaczmarek | lausitznews.de
Die rund 900 Schüler wurden klassenweise aus der Schulzentrum heraus geleitet und die Personalien erfasst.
© Foto: Lausitznews.de/ Jens Kaczmarek | lausitznews.de
Es sind zahlreiche Polizeieinheiten aus der Umgebung sowei alle Katastrophenschutzeinheiten des Rettungsdienstes vor Ort.
© Foto: Lausitznews.de/ Jens Kaczmarek | lausitznews.de
Es sind zahlreiche Polizeieinheiten aus der Umgebung sowei alle Katastrophenschutzeinheiten des Rettungsdienstes vor Ort.
© Foto: Lausitznews.de/ Jens Kaczmarek | lausitznews.de
Bildergalerie / 01. Oktober 2019, 14:42 Uhr