Am Sonntagnachmittag, 24. Oktober, ist ein mutmaßlicher Exhibitionist erneut in Hoyerswerda in Erscheinung getreten. Am frühen Nachmittag, so informiert die Polizei weiter, sahen zwei Mädchen an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße, wie ein Mann sie aus einem Gebüsch heraus beobachtete und dabei masturbierte. Er hörte auch nicht auf, als die Zwei im Alter von elf und 13 Jahren ihn dazu aufforderten.
Die Kinder liefen zu einer Angehörigen, die sofort die Polizei verständigte. Beim Eintreffen der Beamten war der Unbekannte bereits mit einem schwarzen Fahrrad in Richtung Bautzener Brücke davon gefahren.

Täterbeschreibung

  • Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: etwa 45 bis 50 Jahre alt
  • rund 1,75 Meter groß
  • kurze, dunkle Haare, Dreitagebart
  • leicht dunkle Hautfarbe
  • Jeans, schwarzes Shirt
  • mit schwarzem Fahrrad unterwegs

Weitere Fälle von Exhibitionismus in Hoyerswerda

Am vergangenen Donnerstag (21. Oktober) war es bereits zu einem ähnlichen Vorfall an der nahegelegenen Albert-Schweitzer-Straße gekommen. Auch Anfang Oktober gab es laut Polizei einen derartigen Vorfall auf einem Spielplatz an der Virchowstraße.
Der zuständige Kriminaldienst hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise an die Polizei in Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 4650 oder an jede andere Polizeidienststelle.
Weitere Berichte über Einsätze von Polizei und Feuerwehr gibt es auf unserer Blaulicht-Themenseite.