| 21:50 Uhr

Lausitzer Industriemuseum
Planänderung in der alten Energiefabrik

FOTO: Arno Burgi
Knappenrode. Das Lausitzer Industriemuseum in Hoyerswerda hat vor dem Umbau noch ein volles Programm.

100 Jahre ist sie alt, die traditionsreiche Brikettfabrik Werminhoff in Knappenrode. Und sie geht in ihr letztes Jahr in alter Zeitrechnung vor der Schließung und Wiedereröffnung im Jahr 2020 entgegen. „Ein solches Jubiläum muss gewürdigt werden. Wir haben uns viel vorgenommen. Der Veranstaltungskalender ist prall gefüllt“, sagt Marcel Linack vom Museumsteam. „Die ersten Baustellenführungen haben stattgefunden. Die Gäste konnten sich direkt vor Ort über das Vorhaben der Standortentwicklung und des Umbaus informieren. Die zukünftigen Räume in der Fabrik sind geräumt und teilweise entkernt“, bestätigt er. Kaum zu glauben, denn auf dem weiträumigen Gelände sei fast nichts zu sehen. Die Ausstellungen, der Fabrik.Erlebnis-Rundgang, der Außenbereich – alles ist weiterhin uneingeschränkt erlebbar.

„Vor unseren Toren wird ebenfalls viel gebaut. Die Zufahrtsstraße nach Knappenrode und ab Juni 2018 auch die zukünftige Erschließungsstraße in der Energiefabrik werden ertüchtigt“, erklärt Linack weiter. Die großräumigen Umleitungen seien ausgeschildert. Nach Fertigstellung „werden der Ort Knappenrode und die Energiefabrik sehr gut erschlossen und erreichbar sein“, versichert er – mit Blick auf die Neueröffnung 2020 und die Besucherlenkung.

„Wir werden die großen Sommerveranstaltungen – L.O.B.T. und Fabrik.Fest.Spiele (am 9. und 10. Juni) und die Sagenhafte Energiefabrik (28. Juli) in den Herbst verlegen und mit dem Herbst.Feuer.Fest verschmelzen. Am 13. Oktober feiern wir ein letztes großes Fest – ein zünftiges Kehraus – vor der Wiedereröffnung 2020“, erklärt Marcel Linack. Dann bereichert um viele Attraktionen: Bewährtes der Fabrik.Fest.Spiele, Theater und Feuershow, Sagenhafte Energiefabrik – ein Sommernachtsspektakel, Live-Musik sowie Trödel- und Handwerkermarkt.