| 14:32 Uhr

Sorben/Wenden
Petition für sorbische Volksvertretung

Bautzen. Nachdem der Verein „Smy“ keine Förderung von der Stiftung für das sorbische Volk erhalten hat, bringt er jetzt eine Petition auf den Weg, um seine Ziel womöglich doch noch durchzusetzen. Offen ist, wie es die Sorben und Wenden annehmen. Von Sascha Klein

Die Initiative „Serbski Sejm“ zur Schaffung einer eigenen sorbischen Volksvertretung hat jetzt eine Petition im Internet gestartet. Wie der Verein „Smy“ und sein Vorsitzender Martin Walde mitteilen, sei das Ziel, möglichst viele Sorben dafür zu gewinnen, diese Petition zu unterzeichnen. Kürzlich hatte die Stiftung für das sorbische Volk eine Finanzierung einer Vorwahl für eine sorbische Volksvertretung abgelehnt.

Mehr zur Petition im Internet:
http://serbski-sejm.de/de/
unterschriftenaktion.html