Er vertritt in diesem Gremium die Interessen sächsischer Kommunalpolitiker. Der diesjährige Kongress behandelte Fragen der Bildung und Bildungsförderung. Der Landesvorsitzende der KPV Sachsen, Peter Schowtka MdL, leitete zusätzlich einen Erfahrungsaustausch sächsischer Kommunalpolitiker mit Franz-Reinhard Habbel, dem Sozialreferenten des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, zu zukünftigen Aufgaben in Bildung und zur Sicherung sozialer Aufgaben. In der Diskussion der Konferenz forderte MdL Peter Schowtka stärkere Unterstützung von Eltern mit Kindern und eine größere Wertschätzung von Familien in Deutschland. ms