ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:37 Uhr

Personelle Veränderungen im Bistum Görlitz

Görlitz. Generalvikar Prälat Hubertus Zomack folgt Prälat Peter C. pm/jola

Birkner im Amt des Görlitzer Dompropstes. Das teilt das Bistum mit. Nach Erreichen der Altersgrenze mit Wirkung vom 7. September 2010 sei Dompropst Prälat Peter C. Birkner vom Amt des Dompropstes des Domkapitels zum Hl. Jakobus in Görlitz entpflichtet worden, heißt es im Amtsblatt. Auf Vorschlag des Domkapitels zum Hl. Jakobus wurde Generalvikar Prälat Hubertus Zomack durch Dekret vom 24. Juni 2010 mit Wirkung vom 8. September 2010 zum Dompropst des Domkapitels zum Hl. Jakobus in Görlitz ernannt.Mit Wirkung vom 31. August 2010 wurde nach 32-jähriger Tätigkeit im Bischöflichen Ordinariat Görlitz, Herr Ordinariatsrat Prälat Bernd Richter von seinem Dienst als Stellvertreter des Generalvikars und von allen Aufgaben, die ihm als Ordinariatsrat des Bistums Görlitz übertragen worden sind, entpflichtet. In seiner Eigenschaft als Domkapitular bleibe er jedoch weiterhin Mitglied des Geistlichen Rates und Leiter der Außenstelle des Interdiözesanen Offizialates Erfurt, heißt es.Mit Wirkung vom 31. August. 2010 wurde zugleich Geistlicher Rat Pfarrer Johannes Magiera, Wittichenau, von seinem seelsorglichen Dienst in der Pfarrei St. Maria Himmelfahrt in Wittichenau entpflichtet und zum 1. September 2010 in den Ruhestand versetzt (RUNDSCHAU berichtete).Ebenfalls mit Wirkung vom 31. August 2010 wurde Kaplan Michael Noack von seinem Amt als Kaplan der Pfarrei Heiligstes Herz Jesu - Hl. Kreuz, Eisenhüttenstadt, entpflichtet und mit Wirkung vom 1. September 2010 zum Kaplan der Pfarrei ,,Zum Guten Hirten'' in Cottbus ernannt. Zugleich wird Bernadette Rausch auf eigenen Wunsch für ein Jahr von ihrem Dienst als Gemeindereferentin im Bistum Görlitz für einen Einsatz im Bistum St. Clemens Saratow/Russland freigestellt. pm/jola