| 02:49 Uhr

"Orpheus in der Unterwelt" wieder im Spielplan

Jacques Offenbachs Operette "Orpheus in der Unterwelt" ist mit klassischer Ausstattung und viel Humor in Görlitz zu erleben.
Jacques Offenbachs Operette "Orpheus in der Unterwelt" ist mit klassischer Ausstattung und viel Humor in Görlitz zu erleben. FOTO: Marlies Kross
Görlitz. Mitreißende tänzerische Melodien erleben die Zuschauer ab heute wieder bei der Operette "Orpheus in der Unterwelt" im Theater Görlitz. Eine opulente Ausstattung, Witz und der berühmte "Can-Can" sorgen für beste Unterhaltung, kündigt das Theater an. red/dh

Zum Stück: Sie sind das Liebespaar der Antike - doch bei Offenbach führen Orpheus und Eurydike alles andere als eine leidenschaftliche Beziehung. Eurydike ist ihres Gemahls, seines Zeichens Geigenvirtuose, so überdrüssig, dass sie sich in ein Verhältnis mit Pluto, dem Herrn der Unterwelt stürzt. Der inszeniert einen tragischen Tod Eurydikes und entführt die Geliebte in den Hades. Orpheus ist eigentlich heilfroh, seine anstrengende Gattin los zu sein. Doch da hat er die Rechnung ohne die "Öffentliche Meinung" gemacht. Sie besteht energisch darauf, dass Orpheus die Entführte zurückholt …

Vorstellungen sind heute, am 11. und 12. November (jeweils 19.30 Uhr) sowie am 25. Dezember und 15. Januar (jeweils 19 Uhr).