ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:06 Uhr

Verkauf
Lautaer Opelklub wird Speisesaal-Nutzer

Lauta. Die Stadträte in Lauta haben in ihrer jüngsten Sitzung dem Verkauf des ehemaligen Speisesaals der Oberschule Lauta einhellig zugestimmt. Von Anja Guhlan

Wie die Stadtverwaltung erklärt, wurde das Objekt bereits im Jahr 2015 öffentlich zum Verkauf ausgeschrieben. Seit Frühjahr 2017 liegt ein Kaufangebot des Investors Jonathan Jung aus Lauta vor, der den ehemaligen Speiseaal umnutzen möchte.

Das Gebäude soll in seiner äußeren Form so verbleiben. Es ist vorgesehen, in seinem westlichen Bereich die Räume für Wohnzwecke umzubauen. Der Mittelteil soll für eine private Garage hergerichtet werden. Der östliche Bereich soll dem Opelklub Lauta zur Verfügung gestellt werden. Bauvoranfragen sowohl bei der Stadt Lauta als auch beim Landratsamt Bautzen wurden positiv beschieden. Nun wurde der Bürgermeister der Stadt dazu ermächtigt, die Verkaufsverhandlungen zu führen. Die Stadt verkauft das Objekt mit einer Gesamtgröße von rund 3100 Quadratmetern für einen Kaufpreis von ­45 000 Euro. Der Verkehrswert des Objektes liegt bei 40 700 Euro.

Bürgermeister Frank Lehmann ist erfreut, da ein bisher leerstehendes kommunales Objekt nun eine Nachnutzung erfährt. Stadtrat Edwin Koal (CDU) wies daraufhin, dass sich die Elektroanschlüsse des dahinter liegenden Hundeplatzes im Objekt befinden. Wie dies künftig geregelt wird, wollte er wissen. Lehmann hofft auf eine gute Einigung zwischen neuem Besitzer und Nutzern des Hundesportplatzes.