ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:32 Uhr

Hoyerswerda
Die Oktoberfest-Fans zieht esin den Hoyerswerdaer WK X

Sandy Kaube und Enrico Pfeiffer feiern in Hoyerswerda zünftig in Dirndl und Lederhose Oktoberfest.
Sandy Kaube und Enrico Pfeiffer feiern in Hoyerswerda zünftig in Dirndl und Lederhose Oktoberfest. FOTO: Katrin Demczenko
Hoyerswerda. Einmal im Jahr holen auch in Hoyerswerda Enthusiasten Dirndl und Lederhose aus dem Schrank und feiern zünftig Oktoberfest – fast wie die Bayern in München. Von Katrin Demczenko

Die passenden Feste rund um Wiesngaudi, Brezen und Bier haben 2015 und 2016 die Lausitzhalle und das Seenland Bowling & Eventhouse noch getrennt voneinander organisiert. Seit 2017 kooperieren beide Veranstalter. Alle Feierwilligen treffen sich im Saal im WK X, sagte Anja Hillmann von der Lausitzhalle. Diese Lösung findet sie gut, weil der Aufwand für ihre Firma, am Lausitzer Platz ein Zelt aufzustellen und darin sowie draußen ein ansprechendes Programm mit Musik und bayrischen Wettbewerben wie Maßkrugstemmen durchzuführen, zu groß geworden sei.

Stammgäste, die nicht nur aus der Stadt kommen, halten dem Hoyerswerdaer Oktoberfest die Treue. Zu ihnen gehören seit 2016 Sandy Kaube und Enrico Pfeiffer aus einem Dorf bei Schwarzheide. Wenn der junge Mann im Herbst seine Eltern in Hoyerswerda besucht, gehen alle gemeinsam zum Oktoberfest. 2017 spielte die Partyband „Biba und die Butzemänner“ und dieses Jahr tritt Jolly Jumper mit bekannten Hits und toller Stimmungsmusik auf, erzählte Enrico Pfeiffer zu Beginn des Abends. Der Schwarzheider Faschingsprinz der vergangenen Session und seine Prinzessin haben sich extra für ihre Oktoberfestbesuche Dirndl und Lederhose zugelegt. Schließlich findet auch dieses Jahr wieder die Wahl des schicksten Outfits für Männer und Frauen statt, sagte Enrico Pfeiffer. Er hält das Hoyerswerdaer Oktoberfest vor allem wegen der Livemusik zum Tanzen für einmalig in der Region.

Auch zwei Hoyerswerdaer Paare waren dieser Meinung und erzählten eine besondere Geschichte. Seit 2017 gehen sie, ohne sich abzusprechen, zu Partyveranstaltungen der Lausitzhalle und begegnen sich immer wieder. Am Anfang standen für Gabi Lorenz, Josef Schmidt und das Ehepaar Himpel das 2017er Oktoberfestwochenende im Bowling & Eventhouse, als sie zufällig am selben Tisch platziert waren. „Mit der Eintrittskarte ist die Tischnummer festgelegt“, erklärte Gabi Lorenz. Zu Silvester in der Lausitzhalle wiederholte sich die zufällige Zuordnung zum selben Tisch und bei einer Veranstaltung im Speicher No. 1 trafen Himpels wieder auf Gabi Lorenz und Josef Schmidt. Auch zum Oktoberfest 2018 waren beide Paare unabhängig voneinander gekommen und begrüßten sich mittlerweile als Bekannte. Frank Himpel erklärte dazu, dass in Hoyerswerda nicht so oft gute Bands spielen und sich deshalb Menschen mit dem gleichen Musikgeschmack immer wieder begegnen.