| 02:48 Uhr

Obersorbische Rechtschreibkontrolle zum Download

Bautzen/Görlitz. Grundlegend überarbeitete Tools für die obersorbische Rechtschreibkontrolle stehen ab sofort unter www.soblex.de als Download zur Verfügung. red/br

Zugrunde liegt der Wortschatz, der im aktuellen obersorbisch-deutschen Rechtschreibwörterbuch von Pawo Völkel verzeichnet ist, und das mit allen Beugungsformen und den am häufigsten gebrauchten Ableitungen - mehr als 4,8 Millionen Wortformen von etwa 61 000 Stichworten.

Das der Rechtschreibkontrolle zugrundeliegende Regelwerk, der "morphologische Generator", wurde von Bernhard Baier und Wito Böhmak entwickelt. Das Vorhaben wird seit 2009 als Open Source Projekt von beiden Programmentwicklern mit dem Witaj-Sprachzentrum und der Stiftung für das sorbische Volk, seit 2015 mit dem Sorbischen Institut, realisiert. Letzteres übernahm voriges Jahr Leitung und Koordination. Das teilt Theresa Jacobsowa vom Sorbischen Institut mit.

In den zurückliegenden zwei Jahren hat Sonja Wölke das Programm in der sprachwissenschaftlichen Abteilung des Sorbischen Instituts gründlich kontrolliert und umfassend überarbeitet. Als Ergebnis steht eine Rechtschreibkontrolle zur Verfügung, die der obersorbischen orthografischen Norm entspricht. Seit 2016 wird die Überarbeitung der Rechtschreibkontrolle in der Initiative "Sorbische Sprache in den neuen elektronischen Medien” durch die Stiftung für das sorbische Volk gefördert. Dafür stellen der Freistaat Sachsen, der Bund und das Land Brandenburg zusätzliche Mittel zur Verfügung.

Zum Herunterladen bereit sind Tools für die aktuellen Office-Programme Libre-/OpenOffice und Softmaker Office sowie für den Browser Firefox und das E-Mail-Programm Thunderbird. Ein Rechtschreibmodul für Microsoft Office 2010 und 2013 ist auf der Seite des Witaj-Sprachzentrums verfügbar. Die Einbindung in die aktuellen Versionen dieses weitverbreiteten Office-Pakets ist wünschenswert, aber ohne Entgegenkommen von Microsoft nicht realisierbar.

Gleichzeitig erhielt die Internetpräsentation www.soblex.de im Auftrag der Stiftung für das sorbische Volk ein überarbeitetes, auf verschiedene Bildschirmgrößen und für mobile Endgeräte optimiertes Design (responsive design). Auch eine neu entwickelte App für Android-Systeme, die schnellen Zugriff und Offline-Verfügbarkeit des Wortbestandes ermöglicht, ist ab Juli unter dem Namen "soblex - Prawje pisaæ" verfügbar. Sie ergänzt die seit Ende 2015 angebotene App "Prawje pisaæ" für iOS-Geräte.

Derzeit arbeite das Sorbische Institut an der Erweiterung des erfassten Wortschatzes, eine neue Version ist für das Frühjahr 2018 vorgesehen. Auch eine von Office-Programmen unabhängige Online-Rechtschreibkontrolle von Texten direkt im Browser stehe auf der Agenda.