| 02:47 Uhr

Oberlausitzer Leinentage öffnen

Leinentage auf Schloss Rammenau.
Leinentage auf Schloss Rammenau. FOTO: Oliver Killig
Rammenau. Mit den Internationalen Oberlausitzer Leinentagen am 26. und 27. August reiht sich das Barockschloss Rammenau in eine bereits 22-jährige Tradition ein. red/br

Händler aus Deutschland, Polen und Tschechien, aber auch aus Österreich und Lettland präsentieren an diesem Wochenende jeweils von 10 bis 18 Uhr ihre Leinenprodukte, Textildesign, hochwertige Naturprodukte, Schmuck und Accessoires. Einigen Händlern kann bei der Herstellung und Produktion ihrer Produkte sogar über die Schulter geschaut werden, teilt Mareen Tzschoppe vom Veranstalter mit.

Auch in diesem Jahr wurde bei der Auswahl der Händler darauf geachtet, das Profil Leinentage wieder stärker auf Leinen und Textildesign auszurichten. So konnten knapp 40 neue Händler gewonnen werden, die sich überwiegend mit Textilmode, Leinenstoffen und Blaudruck beschäftigen.

Eröffnet werden die Oberlausitzer Leinentage am Samstag um 13 Uhr direkt vor dem Schloss im Ehrenhof. Dazu hat sich Schlossleiterin Ines Eschler neben ihren Ehrengästen besondere Unterstützung geholt: Das WanderFool Theater Pan Panazeh führt zur Eröffnung eine Klang- und Objektperformance mit dem Titel "Von der Höhle zur Metropole" auf und nimmt damit Bezug auf das Jahresthema "Klang der Metropolen" des Barockschlosses Rammenau.

Für die Bühnen im Schlosspark und im Meierhof wurden interessante Künstler gewonnen. Im Park dürfen sich am Sonnabend die Gäste auf die beliebte Modenschau Leinen-Visionen mit Mode der ausstellenden Händler freuen. Auch die Damen des Hofdamencircle präsentieren interessante Einblicke in die Zeit des Barock mit dem Stück "Einführung der Tochter in die Gesellschaft".

Am Nachmittag heizt Linda Feller den Gästen mit Schlager- und Countrymusik ein. Im Meierhof geben sich am Samstag unter anderem Liedermacher Kai-Uwe Jahn und Micha Winkler mit Swing, Soul und Latin die Ehre.

Am Sonntag kommen Liebhaber von Jazz und Swing mit der Dresdner Bigband 50plus auf ihre Kosten. Auch auf der Bühne im Meierhof gibt es einiges zu hören. Die Band Liederwiese spielt heimische Weltmusik, das Duo Ohrenfreut präsentiert seine Show "Zeytenklang" und The Mockingbird Men lassen irische Volksmusik erklingen. Stargast Thomas Stelzer sorgt am Sonntagnachmittag für den Ausklang der Internationalen Oberlausitzer Leinentage auf der Bühne im Schlosspark.

Wer sich für alte Handwerkskunst interessiert, für den führt Carola Medack vom Verein Sachsenleinen an beiden Tagen im Ehrenhof des Schlosses die mehr als ein Dutzend Schritte der Leinenherstellung vor. Die beliebte Schauvorführung "Vom Flachs zum Leinen" wird Samstag ab 14 und ab 16 Uhr und Sonntag ab 11, 14.30 und 16 Uhr gezeigt.

Für die kleineren Gäste der Leinentage gibt es wieder auf der Kinderwiese viel zu erleben. Dort lädt der Verein Chamäleon KultTour zum Basteln, Spielen und Werkeln ein. Auf der großen Hüpfburg können sich Kinder außerdem richtig austoben. Zahlreiche Mimen- und Showeinlagen in der gesamten Schlossanlage bringen kleine, aber auch große Gäste zum Staunen. So zeigen die Tänzer der Barockgruppe Les danseurs de Sans, Souci die "Etikette bei Hofe".

Dank Unterstützung des Zweckverbandes Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON) gibt es einen Shuttlebus zwischen Bischofswerda und Rammenau. Vom Bahnhof über die Kamenzer Straße, das Krankenhaus und Geißmannsdorf geht es bis zum Erbgericht Rammenau. Von 10 bis 17 Uhr fährt dieser Bus stündlich nach Rammenau. Der letzte Bus fährt um 17.45 Uhr von Rammenau zurück nach Bischofwerda.

Rund um die Schlossanlage stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung, versichern die Veranstalter.

Programm & Infos unter: www.barockschloss-rammenau.com