| 02:39 Uhr

Oberbürgermeister stößt mit Gästen auf das neue Jahr an

Auf ein gutes Jahr 2017 stießen Oberbürgermeister Stefan Skora (l.) und Gattin (2.v.r.) gestern auch mit Superintendent i.R. Friedhart Vogel, mit der Bundestagsabgeordneten Maria Michalk (r.) und mit dem Landtagsabgeordneten Frank Hirche (3.v.r.) und Gattin an.
Auf ein gutes Jahr 2017 stießen Oberbürgermeister Stefan Skora (l.) und Gattin (2.v.r.) gestern auch mit Superintendent i.R. Friedhart Vogel, mit der Bundestagsabgeordneten Maria Michalk (r.) und mit dem Landtagsabgeordneten Frank Hirche (3.v.r.) und Gattin an. FOTO: cw
Hoyerswerda. Hoyerswerdas Oberbürgermeister Stefan Skora (CDU) hat gestern Abend zirka 150 Gäste zu seinem Neujahrsempfang 2017 begrüßen können. Erstmals fand das Treffen der Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kultur im künftigen ZCOM Zuse-Computer-Museum statt. Catrin Würz

Knapp drei Wochen vor dessen offizieller Eröffnung konnten die Gäste einen exklusiven Blick in die Ausstellungsräume und auf die hochkarätigen technischen Exponate werfen.

Zu Beginn der Veranstaltung erinnerte Stefan Skora an den am Dienstag verstorbenen Alt-Bundespräsidenten Roman Herzog, der eine besondere Verbindung zu Konrad Zuse und zur Stadt Hoyerswerda hatte. Roman Herzog war im Jahr 2003 der zweite Preisträger, der mit der von der Stadt Hoyerswerda gestifteten Konrad-Zuse-Plakette geehrt wurde. Den Bundespräsidenten und den Computer-Erfinder verband eine besondere Wertschätzung füreinander: Herzog verlieh Zuse als erstem Techniker das Große Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband der Bundesrepublik.