ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Nur traurige Gewinner

Hoyerswerda.. Hier gibt es nur traurige Gewinner: Die Abgeordneten der Linksfraktion.PDS im Dresdner Landtag Julia Bonk und Heiko Hilker hatten einen Wettbewerb um den längsten Schulweg initiiert.

Mehr als 300 Schüler aus ganz Sachsen beteiligten sich und teilten Entfernung und benötigte Zeit für ihren täglichen Schulweg mit.
„Der Wettbewerb sollte nicht nur dazu dienen, mit Schülerinnen und Schülern ins Gespräch zu kommen, sondern über die Kommunalpolitiker der Linkspartei in den Kreistagen auch Veränderungen herbei zu führen“ , sagt der Hoyerswerdaer Abgeordnete Dietmar Jung.
Ihm wird nun die zweifelhafte Ehre zuteil, die Zweitplatzierte des ganz besonderen Wettbewerbs auszuzeichnen. Isabell Kubitz aus Oppitz benötigt für ihren Schulweg in das Leon-Foucault-Gymnasium Hoyerswerda früh eine Stunde und nachmittags rund zwei Stunden, um wieder nach Hause zu kommen. Für diesen traurige Rekord erhält Isabell Kubitz den Preis einer Monatskarte ihres Schulweges. (red)