ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:18 Uhr

Polizeibericht
Notlandung wegen Triebwerksausfall

Sollschwitz. Ein Ultraleichtflugzeug ist bei Sollschwitz in einem Getreidefeld notgelandet. Der Pilot war in Kamenz gestartet und wollte nach Rothenburg.

Zur Notlandung eines roten Ultraleichtflugzeuges am Samstagvormittag auf einem Feld bei Sollschwitz hat die Polizeidirektion Görlitz am Montag noch weitere Angaben gemacht. Die Maschine war vom Flugplatz Kamenz aus gestartet und auf dem Weg nach Rothenburg, als es aus bisher ungeklärter Ursache zum Ausfall des Triebwerkes kam. Der 62-jährige Pilot leitete die Notlandung ein und setzte bei Sollschwitz in einem Getreidefeld auf. Beim Landen querte das Flugzeug einen Feldweg und dabei brach das Fahrwerk weg. Der Pilot verletzte sich beim Aufprall und wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht.

(red/cw)