| 13:23 Uhr

Baustart
Noch vor Ostern startet Straßenbau in Maukendorf

Vollsperrung in Sicht: Die Straße zwischen Knappenrode und Maukendorf wird bis Oktober 2018 komplett saniert.
Vollsperrung in Sicht: Die Straße zwischen Knappenrode und Maukendorf wird bis Oktober 2018 komplett saniert. FOTO: Anja Hummel / LR
Knappenrode. Sanierung für 1,5 Millionen Euro: In einer Woche wird die Verbindung zwischen Knappenrode und Maukendorf gekappt. Von Anja Hummel

In genau einer Woche soll der Startschuss für den Straßenneubau zwischen Maukendorf und Knappenrode fallen. Geplant ist ab kommenden Montag der grundhafte Ausbau der Kreisstraße und des Radweges auf der freien Strecke von der Kreuzung B 96 in Maukendorf bis kurz vor den Ortseingang von Knappenrode. Die Baulänge beträgt 1,4 Kilometer. In der Maßnahme inbegriffen ist auch der Neubau einer Bushaltestelle in Maukendorf.

Wie der Landkreis Bautzen mitteilt, sollen die Bauarbeiten bis Ende Oktober abgeschlossen sein. Bis dahin wird die Straße voll gesperrt bleiben. Einzig für Radfahrer und den öffentlichen Nahverkehr wird es eine Ausnahme geben. Für alle Autofahrer wird aus Richtung Hoyerswerda eine weiträumige Umleitungsstrecke eingerichtet. Diese führt aus Richtung Hoyerswerda auf der S 108 nach Lohsa, weiter nach Koblenz bis nach Knappenrode. All jene, die von Knappenrode kommen, werden in umgekehrter Richtung umgeleitet. Das teilt der Landkreis Bautzen mit.

Die über die neu erbaute Kreisstraße führenden Buslinien werden mit Ausnahme der Schulferien über die Baustelle geleitet. Die Fahrgäste werden gebeten, eventuell mögliche Änderungen von Linienführung und Abfahrtszeiten zu beachten.

Die Kosten für die siebenmonatigen Straßenbauarbeiten belaufen sich auf etwa anderthalb Millionen Euro.