Bei der Wohnungsbaugesellschaft Lauta (Wobau) steht Anfang Juli ein Chefwechsel an. Der langjährige Geschäftsführer Klaus Weickert geht auf eigenen Wunsch in den Ruhestand. Der 62-Jährige hatte bereits im vergangenen Jahr mitgeteilt, sich Mitte 2020 zurückziehen zu wollen.
Seine Nachfolgerin kommt aus dem eigenen Hause. Susan Fechner wird ab dem 1. Juli die Geschicke des Unternehmens leiten, das selbst 615 Wohneinheiten besitzt und weitere betreut. Die Geprüfte Immobilienfachwirtin ist bereits seit 2006 bei der Wobau beschäftigt. Die Stadtverwaltung Lauta bestätigt ihr umfangreiche Erfahrungen und Kenntnisse der Gegebenheiten in der Wobau Lauta. Das Unternehmen Wohnungsbaugesellschaft ist eine 100-prozentige Tochter der Stadt Lauta.

Noch-WobauChef hat reichlich Pläne für den Ruhestand

Die Gesellschafterversammlung der Wobau hat Susan Fechner bereits im Oktober 2019 zur neuen Geschäftsführerin ab Juli 2020 bestellt. Der Lautaer Stadtrat hat diesen formalen Akt nun ebenfalls bestätigt.
Klaus Weickert zieht sich aus persönlichen Gründen zurück. Pläne für den Ruhestand gibt es jedoch reichlich, betont er. Unter anderem stehen Bauarbeiten im eigenen Haus an. Zudem hat der Wohnmobilfan noch einige Ziele in Europa vor Augen.