ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:53 Uhr

Hoyerswerda
Sanierung dauert länger

Hoyerswerda: Baustelle Neumarkt. Das Areal ist noch bis zum 20.Juli gesperrt.
Hoyerswerda: Baustelle Neumarkt. Das Areal ist noch bis zum 20.Juli gesperrt. FOTO: LR / Sascha Klein
Hoyerswerda. Autofahrer müssen noch länger mit der Baustelle am Hoyerswerdaer Neumarkt (Schweinemarkt) leben. Von Sascha Klein

Autofahrer müssen noch länger mit der Baustelle am Hoyerswerdaer Neumarkt (Schweinemarkt) leben. Wie die Stadtverwaltung Hoyerswerda mitgeteilt hat, bleibt die Einmündung zur Kolpingstraße bis mindestens zum 20. Juli gesperrt. Die Straßenführung ist so geändert worden, dass die Straße Senftenberger Vorstadt nahezu rechtwinklig auf die Kreuzung Rosa-Luxemburg-Straße / Neumarkt trifft. Durch diese Neustrukturierung entsteht der neue Platz am Neumarkt. Das Projekt kostet laut Planungen etwa 625 000 Euro. Solange die Kreuzung gesperrt ist, wird der Verkehr über die Senftenberger Vorstadt, B 96, Kreisverkehr umgeleitet. Eine kleinräumige Umleitung führt über die Goethestraße und Schulstraße zur Kolpingstraße.