| 12:48 Uhr

Neues Online-Hilfe-Portal in Hoyerswerda gestartet

Seit dem 20. Februar 2017 ist das Online-Hilfe-Portal "Help To" nun auch für Hoyerswerda online.
Seit dem 20. Februar 2017 ist das Online-Hilfe-Portal "Help To" nun auch für Hoyerswerda online. FOTO: Screenshot Anja Hummel (LR-MOB-STU-411)
Hoyerswerda. Das Hilfe-Portal „Help To“ ist in Hoyerswerda online gegangen. Auf der Internet-Plattform sollen Flüchtlinge, Helfende und Hilfesuchende aus Hoyerswerda und dem Umland zusammengebracht werden. ahu

In zehn verschiedenen Kategorien können Angebote und Gesuche eingestellt werden - von der Sachspende über den Fahrdienst bis zum Praktikumsplatz. "Es kann auch Zeit gespendet werden", sagt Bürgerbündniskoordinatorin Birgit Radeck. Beispielsweise beim Anbieten von gemeinsamen Ausflügen. Anders als das von ihr geleitete Bürgerbüro in der Dillinger Straße ist das Hilfe-Portal rund um die Uhr erreichbar. Damit soll den Bürgern auch der Einstieg in das gesellschaftliche Engagement erleichtert werden, erklärt der Integrationsbeauftragte der Stadt Hoyerswerda Kai Petschick.

Erste Gesuche wurden bereits online gestellte. Jetzt hoffen Bürgerbündnis und Stadt, dass die Hoyerswerdaer Bevölkerung das Portal durch rege Beteiligung noch weiter belebt.

Das Hilfe-Portal ist im Internet auf folgender Seite zu finden: http://hoyerswerda.helpto.de . Die Nutzung ist kostenfrei. Für das Einstellen von Angeboten und Gesuchen ist eine Registrierung mit E-Mail-Adresse notwendig.