ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:54 Uhr

Lausitzer Seenland
Neuer Zaun schützt Partwitzer Strandböschung

Die Besucher des Partwitzer Badestrandes werden jetzt durch einen Zaun zum Wasser gelenkt.
Die Besucher des Partwitzer Badestrandes werden jetzt durch einen Zaun zum Wasser gelenkt. FOTO: Torsten Richter-Zippack
Klein Partwitz. Seit ein paar Tagen steht oberhalb des Partwitzer Badestrandes ein Zaun. Es gibt jetzt nur noch drei Zugänge zum Wasser. Von Torsten Richter-Zippack

Rund 300 Meter lang schlängelt sich der Drahtzaun oberhalb des Badestrandes am Partwitzer See entlang. Was auf den ersten Blick unschön aussieht, hat eine ganz praktische Wirkung, wie Matthias Müller, Tourismusverantwortlicher bei der Gemeinde Elsterheide, mitteilt: „Bislang sind die Leute querfeldein über die Böschung zum Strand hinuntergegangen. Dadurch wurde die dortige Vegetation geschädigt. Das wiederum hat zur Folge, dass sich Erosionsrinnen bilden und die ganze Böschung kaputtgeht.“

Um dies zu verhindern, wurde Ende Juni durch die Gemeinde Elsterheide der Zaun aufgebaut. Mit der Zeit, so hoffen die Protagonisten, werde er von der angepflanzten Hecke verdeckt. Jetzt gibt es lediglich nur noch drei Zugänge zum Strand, nämlich unweit des Strandparkplatzes, am Hafen sowie an der Löschwasserentnahmestelle. Indes, so sagt Matthias Müller, werde der Strand während der Saison alle 14 Tage gesäubert.

Der Zugang vom Parkplatz zum Strand ist einer von insgesamt dreien.
Der Zugang vom Parkplatz zum Strand ist einer von insgesamt dreien. FOTO: Torsten Richter-Zippack

Auf der Zufahrtsstraße zum Strand gilt seit Saisonbeginn Halteverbot. Der dortige Parkplatz ist gebührenpflichtig. „Unsere Politessen sind auch in Klein Partwitz regelmäßig im Einsatz“, sagt Müller.