ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:26 Uhr

Torbogen in Bernsdorf
Neuer Torbogen und neue Straße in Bernsdorf

Der neue Torbogen neben dem Bernsdorfer Rathaus ist fertig. Damit einher geht auch eine leicht abgewandelte Verkehrsführung.
Der neue Torbogen neben dem Bernsdorfer Rathaus ist fertig. Damit einher geht auch eine leicht abgewandelte Verkehrsführung. FOTO: LR / Anja Hummel
Bernsdorf. Für das neue Bauwerk am Rathaus wird der Straßenverkehr umgeleitet. Von Anja Hummel

Das Dach ist fertig, der Bogen steht: Das lang herbeigesehnte fünf Meter hohe Bauwerk neben dem Bernsdorfer Rathaus ist vollendet. Der historische Torbogen ist zurück – und zwar in genau den gleichen Maßen, wie es ihn bis 2001 schon einmal an diesem Ort gegeben hat. Der alte Torbogen, der vermutlich um das Jahr 1900 auf dem Gelände des Rathauses errichtet wurde, ist schließlich im Oktober vor 17 Jahren abgerissen worden. Jetzt aber ist er zurück – nicht allein dank des Engagements und der Spendenfreudigkeit vieler Bernsdorfer Bürger. So konnte Stadtrat Bodo Rudys (Die Linke) Bürgermeister Harry Habel im März 2017 eine prall gefüllte Torbogen-Spendenbox übergeben. 5000 Euro hatte Rudys für das Torbogen-Projekt gesammelt. Nun steht der Bogen vor allem zur Freude der älteren Generation wieder an der Rathauszuwegung.

Mit dem Auto kann man allerdings nicht hindurchfahren. Vorgesehen ist er nur für Fußgänger und Radfahrer, sodass ein Teil der vom Fahrzeugverkehr genutzten Rathausallee umgebaut werden muss. Dafür wird aktuell eine neue Straße gebaut, die etwa 25 Meter lang ist und die Rathausallee mit der August-Bebel-Straße rechts vom neuen Torbogen miteinander verbindet.

Die Planungen für die Straße und den Torbogen hat das Planungsbüro Gröbe aus Hoyerswerda übernommen. Etwa 23 000 Euro kostet das Bauprojekt insgesamt.

Der neue Torbogen neben dem Bernsdorfer Rathaus ist fertig. Damit einher geht auch eine leicht abgewandelte Verkehrsführung.
Der neue Torbogen neben dem Bernsdorfer Rathaus ist fertig. Damit einher geht auch eine leicht abgewandelte Verkehrsführung. FOTO: LR / Anja Hummel