Positive Nachricht für Lautas Stadtzentrum: Es gibt eine Lösung für die seit Jahren großenteils leerstehende Ladenzeile in der Mittelstraße. Wie Lautas Bauamtsleiter Wolfhardt Persicke bestätigt, will Discounter Netto an diesem Standort einen neuen Markt bauen. Dafür müssen Teile der bestehenden Gebäude abgerissen werden. Dabei handelt es sich laut Persicke hauptsächlich um den Bereich des früheren Plus-Marktes. Der potenzielle Investor hat seine Pläne bereits im nichtöffentlichen Teil des jüngsten Stadtrates vorgestellt, so der Bauamtsleiter. Er wolle das Gelände vom aktuellen Eigentümer erwerben und entwickeln. Andere Teile des Gewerbekomplexes sollen unverändert bleiben – etwas das Gebäude, in dem sich die Storchen-Apotheke befindet, so Persicke.

Nachnutzungspläne für alten Netto

Für diesen Bereich des früheren Plus-Marktes ist ein spezieller Bebauungsplan nötig. Über diesen soll der Stadtrat Lauta während seiner nächsten Sitzung am 18. November (im Lautech-Gebäude) beraten. Später wird der Planentwurf dann auch für die Öffentlichkeit einzusehen sein.

Discounter Netto will dafür seinen Lautaer Standort an der Kreuzung Friedrich-Engels-Straße/Karl-Liebknecht-Straße aufgeben. Dort soll jedoch nicht die nächste Discounter-Brache entstehen. Laut Wolfhardt Persicke gibt es dafür Nachnutzungspläne. Hintergrund: Bereits vor zwei Jahren hatte Netto laut Stadtverwaltung angezeigt, dass sich der Discounter erweitern will. Das funktioniert an der jetzigen Stelle aus rechtlichen Gründen nicht. Der Abstand zum Wald wäre bei einem Neubau zu gering.